Rodenkirchen 10

 

 

 

ARCD Raststättentest 2010/11

hirschbergost

A 9 Tank- und Rastanlage mit Motel Hirschberg-Ost

ARCD kürt die besten Autobahn-Raststätten Deutschlands

Langzeit-Verbrauchertest statt Experten-Stichprobe:
ARCD kürt “Am Fichtenplan Nord” zur besten Autobahn-Raststätte Deutschlands!

(ARCD 17.06.2010) Exakt 32 750 Besucher der bundesdeutschen Autobahn-Raststätten haben ihre Favoriten gewählt: Beim bereits zum 14. Mal vom ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) durchgeführten ARCD-Raststättentest „Das Goldene R" konnten die Gäste in der Auflage „2010/2011" vom 13. März bis zum 16. Mai 2010 auf Stimmkarten die 143 an diesem Test teilnehmenden Rastbetriebe in Deutschland kritisch unter die Lupe nehmen, und zwar in den vier Wertungsbereichen Küche und Service, Sauberkeit und Hygiene, Preis-Leistungs-Verhältnis sowie Ausstattung und Familienfreundlichkeit. Unterstützt und beratend begleitet wird die Aktion durch die Autobahn Tank & Rast, die Union der Pächter von Autobahn-Service-Betrieben UNIPAS e.V. und die Zeitschrift „Guter Rat".

131 000 Einzelbewertungen
Aus den 131 000 Einzelbewertungen, die in den jeweiligen Häusern in versiegelten Stimmboxen gesammelt wurden, ließ der ARCD von einem neutralen Institut die Durchschnittsnoten für die vier Wertungskategorien und die damit erreichten Endplatzierungen ermitteln. Dabei zeigte sich, dass die Verbraucher den Raststätten an deutschen Autobahnen ein gutes bis sehr gutes Qualitätsniveau attestieren: Bei allen in den Wertungsrängen liegenden Betrieben steht eine „1" vor dem Komma. Hier nun das offizielle Endergebnis der zehn Erstplatzierten:

ARCD: Das sind Deutschlands beste Autobahn-Raststätten

Rang, Name, BAB und Fahrtrichtung, Note
1, Am Fichtenplan Nord, A 10 Frankfurt/Oder-Potsdam, 1,33
2, Hirschberg Ost, A 9 Nürnberg-Leipzig, 1,40
3, Im Hegau Ost, A 81 Singen-Stuttgart, 1,43
4, Fläming West, A 9 Berlin-Leipzig, 1,45
5, Fläming Ost, A 9 Leipzig-Berlin, 1,50
6, Im Hegau West, A 81 Stuttgart-Singen, 1,51
7, Dresdner Tor Süd, A 4 Chemnitz-Dresden, 1,54
8, Holmmoor Ost, A 7 Hamburg-Flensburg, 1,69
9, Eichelborn Süd, A 4 Erfurt-Gera, 1,74
10, Zweidorfer Holz Süd, A 2 Hannover-Braunschweig, 1,75

Sieger-Raststätte 2010/2011 ist Am Fichtenplan Nord. Hirschberg Ost, der Sieger des vorangegangenen Tests, liegt nach drei ersten Plätzen nacheinander nur knapp geschlagen auf Rang zwei. Mit einem dritten Platz wie beim letzten Mal bestätigt Im Hegau Ost ebenfalls seine Stellung unter den Spitzen-Raststätten in Deutschland. Insgesamt dürfen sich alle drei Betriebe auf dem Siegertreppchen über die Gesamtnote „Sehr gut" freuen - ein äußerst erfreuliches Ergebnis.

Bemerkenswert auch, dass viele Häuser ihren Standard halten konnten. Von den zehn besten Kandidaten des vorangegangenen Tests haben es beim „Goldenen R 2010/2011" ganze sieben Betriebe wieder in die Top Ten geschafft: Hirschberg Ost, Im Hegau West und Ost, Fläming West und Ost, Dresdner Tor Süd sowie Zweidorfer Holz Süd.

ARBÖ: Das sind die besten Autobahn-Raststätten in Österreich

dresdner_tor_sued

A 4 T+R Dresdner Tor

eichelborn_sued2

A 4 T+R Eichelborn-Süd

eichelborn_sued1

A 4 T+R Eichelborn-Süd

eichelborn_sued3

A 4 T+R Eichelborn-Süd

Gute bis sehr gute Qualität

Die Ergebnisse dieser Langzeit-Untersuchung unterstreichen nach Ansicht des ARCD das nach wie vor hohe Qualitätsniveau deutscher Autobahn-Raststätten. Zum einen wird - im Vergleich mit der vorangegangenen Veranstaltung - bei der Betrachtung der in den Top Ten gelandeten Häuser deutlich, dass die Betriebe in der Lage sind, dauerhaft auf einem konstant anspruchsvollen Level zu arbeiten. Zum anderen haben alle in den Wertungsrängen liegenden Raststätten ein mindestens „gutes" Endergebnis erzielt. Selbst der Letztplatzierte, Ohrenbach Ost auf Rang 14, erreicht mit 1,97 eine respektable Gesamtnote.

Ein weiteres Merkmal des seit 1982 durchgeführten ARCD-Raststättentests ist die große Bedeutung, die ihm von den Pächtern der Raststätten beigemessen wird. Mit 41,1 Prozent blieb die Teilnehmerquote der sich freiwillig an diesem Test beteiligenden Betriebe auch bei der aktuellen Auflage annähernd stabil.

Im Durchschnitt schneidet die Gesamtheit der in die Wertung gekommenen Betriebe in den Kategorien Küche und Service sowie Sauberkeit und Hygiene jeweils mit „Sehr gut" bzw. 1,49 ab. Knapp mit „Gut" bzw. 1,54 wurde die Kategorie Familienfreundlichkeit bewertet. Das Urteil der Verbrauch über das gebotene Preis-Leistungs-Verhältnis liegt bei durchschnittlich 2,0 und ist damit eindeutig als „Gut" zu bezeichnen. Somit dürfte es den Autofahrern gelingen, für ihre Pausen auf der Autobahn eine saubere, serviceorientierte und familienfreundliche Raststätte mit angemessenen Preisen zu finden. Denn aus Gründen der höheren Verkehrssicherheit, für die sich der ARCD und sein Wettbewerbspartner einsetzt, sind regelmäßige Pausen auf längeren Fahrten dringend notwendig, um Ermüdungen vorzubeugen und die Konzentrationsfähigkeit zu erhalten. 

imhegauwest

A 81 Tank- und Rastanlage Im Hegau-West

flaemingost2

A 9 Tank- und Rastanlage Fläming-Ost

flaemingost

A 9 Tank- und Rastanlage Fläming-Ost

flaemingost3

A 9 Tank- und Rastanlage Fläming-Ost

fichtenplan2

Testsieger: A 10 Tank- und Rastanlage Fichtenplan

flaemingwest

A 9 Tank- und Rastanlage Fläming-West

flaemingwest2

A 9 Tank- und Rastanlage Fläming-West

flaemingwest3

A 9 Tank- und Rastanlage Fläming-West

fichtenplan

Testsieger: A 10 Tank- und Rastanlage Fichtenplan

imhegauost

A 81 Tank- und Rastanlage Im Hegau-Ost

Übersichtskarte der zehn Bestplatzierten

Siegerliste der zehn Bestplatzierten

hirschbergost3

A 9 Tank- und Rastanlage Hirschberg-Ost

zweidorfer_holz_sued

A 2 Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz-Süd

Goldenes R

Start frei für Das Goldene R 2010/2011

(ARCD 12.03.2010) Vom 13. März bis 16. Mai 2010 ruft der ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland wieder
zu seinem traditionellen Autobahnraststätten-Test „Das Goldene R“ auf. Als einziger Wettbewerb dieser Art ist der Test eine Langzeit-Verbraucherstudie, bei der Reisende in verschiedenen Kategorien ihre persönliche Bewertung über die von ihnen besuchte Raststätte abgeben. Durch diesen speziellen Modus ergibt sich eine besonders breite und repräsentative Datenbasis für die objektive Beurteilung von Autobahnraststätten mit dem Ziel, deren Qualität zu verbessern und so einen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit zu leisten. Beim letzten Wettbewerb gaben rund 75.000 Besucher ihr Urteil über 147Rastbetriebe ab.
Mit dem Beginn der ersten großen Reisewelle in diesem Jahr startet der ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland wieder seinen im zweijährigen Turnus stattfindenden Test zur Ermittlung der besten und beliebtesten Autobahnraststätten. Durchgeführt wird der Wettbewerb vom ARCD als Ausrichter in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat DVR. Gleichzeitig wird die Aktion beratend begleitet durch die Autobahn Tank & Rast sowie die Union der Pächter von Autobahn-Service-Betrieben (UNIPAS).
Gemeinsam mit dem DVR engagiert sich der ARCD für mehr Verkehrssicherheit auf den Straßen. Mit dem seit 1982 existierenden Wettbewerb „Das Goldene R“ werden für die Raststättenbetreiber Anreize geschaffen, ein qualitativ hochwertiges Angebot zu gewährleisten. Denn attraktive Raststätten animieren Reisende dazu, häufiger eine Pause einzulegen – im Sinne der Verkehrssicherheit ein gemeinsames Ziel von ARCD und DVR, da ausgeruhte Fahrer wesentlich risikoärmer unterwegs sind.

In diesem Jahr stellen sich beim „Goldenen R 2010/2011“ rund 140 Autobahnraststätten in Deutschland dem Urteil ihrer Besucher. Dazu sind in der Zeit vom 13. März bis 16. Mai alle Reisenden ohne Altersbeschränkung dazu aufgerufen, ihre Bewertungen abzugeben in den Kategorien „Küche und Service“, Sauberkeit und Hygiene“, „Preis-Leistungs-Verhältnis“ sowie „Ausstattung und Familienfreundlichkeit“. Die Bewertung erfolgt dabei nach dem bekannten deutschen Schulnotensystem von 1 „Sehr gut“ bis 6 „Ungenügend“. Dazu liegen in den teilnehmenden Häusern spezielle Stimmkarten aus, die nach dem Ausfüllen in versiegelte Stimmboxen eingeworfen werden. Als Dankeschön für die Abgabe ihrer Stimme winken den Raststättenbesuchern attraktive Reise- und Sachpreise, u. a. eine 7-tägige Tour entlang der Ostküste der USA als Hauptgewinn.
Teilnahmeberechtigt am „Goldenen R“ sind Betriebe mit einer Mindestkapazität von 40 Sitzplätzen. Ein langjährig bewährtes Auswertungsverfahren sowie die Einteilung nach Umsatzgruppen ermöglichen einen objektiven Vergleich der einzelnen Raststätten und geben auch kleinen Betrieben eine reelle Chance auf vordere Plätze.
Als Anerkennung für ihre Leistungen werden die zehn Bestplatzierten im Rahmen einer öffentlichen Festveranstaltung ausgezeichnet. Darüber hinaus stellt der ARCD alle Betriebe mit der Gesamtbewertung „Sehr gut“ und „Gut“ in einer speziellen Raststätten-Broschüre zusammen. „Das Goldene R 2010/2011“ wird zusätzlich auch in Österreich an rund 50 Raststätten durchgeführt und vor Ort unterstützt durch den Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs ARBÖ sowie das Kuratorium für Verkehrssicherheit KfV.

holmmoorost2

A 7 Tank- und Rastanlage Holmmoor-Ost

holmmoorost3

A 7 Tank- und Rastanlage Holmmoor-Ost

holmmoorost1

A 7 Tank- und Rastanlage Holmmoor-Ost

Alle Abbildungen auf dieser Seite: ARCD

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht