Rodenkirchen 10
BuiltWithNOF

 

 

 

A 3 Grünbrücke Köln-Königsforst

Grünbrücke Autobahn A 3 Köln Königsforst  78

Die neu zu errichtende Grünbrücke im Kölner Königsforst als Rechneranimation (Bild: Straßen.NRW)

Grünbrücke Autobahn A 3 Köln Königsforst 9

Die Pfeiler im Mittelstreifen - Blick nach Süden

Grünbrücke Autobahn A 3 Köln Königsforst 90

Fundament an der Richtungsfahrbahn Köln

(Straßen.NRW 05.04.2011) Die Hälfte der Bauzeit war vorbei und die Grünbrücke über die A 3 gewann an Kontur. Das wurde auch höchste Zeit, denn, im September 2010 begonnen, soll sie bereits im Dezember 2011 fertig gestellt sein. Dann läuft das Konjunkturpaket II aus, aus dem diese Maßnahme finanziert wird. Die Arbeiten lagen im Zeitplan und Straßen.NRW ist davon überzeugt, dass sie ihren Zeitrahmen nicht überschreiten.
Im April 2011 prägten 16 Pfeiler im Mittelstreifen der A 3 die Baustelle und die abgeholzten Flächen neben der Autobahn lassen erahnen, wie groß einmal die Grünbrücke sein wird. Knapp 80 Meter breit überspannt sie die mit rund 81.000 Autos am Tag befahrene Autobahn. Die Tiere sollen künftig wieder ungehindert zwischen der Wahner Heide und dem Königsforst, zwei Naturschutzgebieten von europäischem Rang, wechseln können. Das war bis zur Mitte der 1930er Jahre (Verkehrsfreigabe AS Köln-Mülheim – AS Siegburg (R 8) 17. Dezember 1937; Anm. eA) möglich als die Autobahn gebaut wurde.

Die A 3-Grünbrücke kann jedoch die beiden Schutzgebiete nicht allein verbinden. Daher unterstützt sie eine zweite. Diese soll den Tieren über die mit rund 16.000 Fahrzeugen am Tag befahrene Landesstraße L 284 hinüberhelfen und wird aus EU-Mitteln finanziert. Der Bau soll vom Herbst 2011 bis zum Sommer 2013 dauern.

Beide Grünbrücken, die zusammen acht Millionen Euro kosten werden, gleichen sich wie Zwillinge. Einziger Unterschied ist die Breite der Straßen, die sie überführen. Die Autobahn ist mit rund 35 Metern etwa dreimal so breit wie die Landesstraße. Beide Brücken werden bepflanzt und seitlich von einem so genannten Irritationsschutz eingefasst. Dadurch sind Autofahrer und Tiere abgeschottet und werden nicht voneinander abgelenkt. Ausgelegt ist das Grünbrückenduo zunächst auf die Bedürfnisse von Rotwild. Durch gezielte Ergänzungen wird auch den Ansprüchen der kleineren Tiere, seien es nun Säugetiere oder Reptilien, Genüge getan. Zwischen beiden Grünbrücken entsteht ein etwa 400 Meter langer, von einem Zaun umschlossener Verbindungskorridor. Wie auch die Brücken ist dieser künftig für Erholungssuchende tabu.

Während der Bauzeit ist die Geschwindigkeit in den Brückenbaustellen begrenzt. Wenn die Fertigteile für die Brückenüberbauten montiert werden, gibt es einzelne Straßensperrungen. Für die A3 wird dies Mitte 2011 der Fall sein und für die L284, die Rösrather Straße, rund ein Jahr später. Die Autofahrer haben trotzdem auch Nutzen von den Grünbrücken: Jedes Tier, das über die Grünbrücken geht, kann keinen Wildunfall mehr verursachen. Die Experten sind zuversichtlich, dass die Brücken angenommen werden, denn sie liegen auf einer historischen Wild-Wanderroute.

Grünbrücke Autobahn A 3 Köln Königsforst 09

Vorne: Fundament für Widerlager und Flügelmauer

Laurenz Braunisch Uwe Dewes Straßen NRW 72

Laurenz Braunisch, Pressesprecher der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg und
Uwe Dewes, Leiter der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg
erklären Lage, Bauablauf und Funktionsweise der Grünbrücke vor Ort

0005

Gesamtansicht des Baustellenbereiches

Horst Becker Winfried Pudenz Uwe Dewes 5

Horst Becker, Parlamentarischer Staatssekretär für Verkehr im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr in Nordrhein-Westfalen, Winfried Pudenz, Hauptgeschäftsführer des Landesbetriebes Straßenbau Nordrhein-Westfalen und Uwe Dewes

Naturschutzgebiet Wahner-Heide

Neben der Vernetzung des FFH-Naturschutzgebietes “Königsforst” kann auch die “Wahner Heide” nun über die Grünbrücke gut erreicht werden. Das Naturschutzgebiet “Wahner Heide” dient der Erhaltung der Lebensräume vieler, zum Teil seltener Pflanzen und Tiere. Rund 700 gefährdete Pflanzen- und Tierarten (Rote-Liste-Arten) finden in diesem Landschaftsraum ihre letzten Rückzugsgebiete. Aufgrund der außergewöhnlich hohen Standortvielfalt und der nachweislichen hohen Bedeutung als Lebensraum für Pflanzen und Tiere ist der überwiegende Teil der Wahner Heide einbezogen in den Schutz des europäischen ökologischen Netzes “Natura 2000”
(Aus der Beschilderung des NSG)

Grünbrücke Autobahn A 3 Köln Königsforst 105

Blick Richtung Norden zur Grünbrücke

Grünbrücke Autobahn A 3 Köln Königsforst 131

Blick Richtung Siegburg

Weitere Informationen:

Grünbrücken an Autobahnen

Der Königsforst

Wahner Heide

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht