Rodenkirchen 10

GEMEINSAM LEBEN RETTEN  www.rettungsgasse.com AKTIV LEBEN RETTEN

 

 

 

A 8 Parkplatz Impferloch / Drackenstein

Bundesautobahn Parkplatz Drackensteiner Hang 01
A8 Impferloch P 1939 Ostern 50BW377

Die Reisenden stehen auf einer Aussichtsfläche
mit Blick auf den Drackensteiner Hang - Ostern 1939

Reichsautobahn Raststätte Impferloch Drackensteiner Hang Weg
Reichsautobahn Raststätte Impferloch Drackensteiner Hang Eingang
Reichsautobahn Raststätte Impferloch Drackensteiner Hang Terasse
Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 98
Bundesautobahn A 8  Parkplatz Drackensteiner Hang  Impferlochbrücke 92

Im Laufe der Jahre völlig zugewachsen
Blick auf die Impferlochbrücke

Reichsautobahn Raststätte Impferloch Drackensteiner Hang Westseite
Reichsautobahn Raststätte Impferloch Drackensteiner Hang Innen
Reichsautobahn Raststätte Impferloch Drackensteiner Hang Gelände

Bei km 152,2 liegt der Parkplatz Drackenstein. Unter dem Namen Impferloch bot er seit der Verkehrsfreigabe 1937 Abstellfläche für rund 60 Pkw. Wagenabstellplatz und Aussichtsfläche waren getrennt. Der damals mögliche Blick auf Impferlochbrücke, Nasenfelstunnel, Drachenlochbrücke und den weiteren Verlauf der Autobahn im oberen Bereich ist heute völlig zugewachsen. 
Ende 1939 wurde das Gasthaus eröffnet und war tatsächlich bis Kriegsende in Betrieb. An wie vielen Tagen wirklich Reisende gekommen sind ist nicht überliefert. Viele dürften es nicht gewesen sein, denn Privatverkehr war seit Ausbruch des Kriegs untersagt und das Militär nutzte nahezu ausschließlich die Eisenbahn. An anderen Autobahnen wurden während des Krieges nur ein bis zwei Fahrzeuge am Tag gezählt.
1945 wurde das Rasthaus von US-Truppen besetzt, später zur „Snackbar“ umgebaut und erst 1962 wieder freigegeben. Der Raststättenbetrieb wurde aber von der damaligen Gesellschaft für Nebenbetriebe (GfN) nicht wieder aufgenommen. Auch war und ist auch eine Zufahrt zur nur wenige Kilometer weiter an der Richtungsfahrbahn München gelegen Rastanlagen Gruibingen von der Richtungsfahrbahn Stuttgart aus möglich.
Der Parkplatz wurde in den Jahren danach komplett umgebaut, das Gasthaus abgerissen und auch die Landschaft umgestaltet, so daß heute nichts mehr an frühere Zustände erinnert.
Durch zwei baulich von einander getrennte Parkflächen an deren Verbindung die Zufahrt zur Strecke liegt, hat der Parkplatz eine recht ungewöhnliche Aufteilung.

Bundesautobahn A 8  Parkplatz Drackensteiner Hang 82

Verzögerungsstreifen der Richtungsfahrbahn Stuttgart

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 35

Einfahrtsbereich des Parkplatzes

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 30
Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 38

Einfahrtsbereich des Parkplatzes

Bundesautobahn Parkplatz Drackensteiner Hang 09

Ausfahrtsbereich des Parkplatzes

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 33

Verbindung der beiden Parkplatzhälften mit der Zufahrt zur Richtungsfahrbahn Stuttgart

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 25

Unterer Parkplatz mit Bänken

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 59

Tisch und Bänke als Metallgesamtkonstruktion

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang  WC31

Behindertengerechte WC-Anlage

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 28

Wendestelle am unterem Parkplatz

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 21

Zugewachsene Reste älterer Tische und Bänke

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 15

Kurzer Beschleunigungsstreifen Richtung Stuttgart

Auch war die Steigung für die damaligen antriebsschwachen Fahrzeuge eine echte Herausforderung. Gegenüber des damaligen Rasthauses und heutigen PWC wurde ein auch heute noch sichtbarer schmaler Parkstreifen neben der heutigen Überholspur angelegt. Während der Jahre in den die Strecke im Gegenverkehr ( 30. Oktober 1937 bis 25. Mai 1957, sowie März – Juni 1960) betrieben worden ist, konnten hier die bergauf Richtung Ulm – München fahrenden Verkehrsteilnehmer halten und gegebenenfalls die überhitzen Motoren abkühlen.
In diesem Bereich wurde bis Ende der 1950er Jahre die Autobahn auch regelmäßig von Traktoren gekreuzt, deren Fahrer zu den Feldern auf der jeweils anderen Seite wollten. Ärger mit der Autobahnpolizei gab es nur dann, wenn die Verschmutzungen auf der Fahrbahn zu stark wurden oder Ladung verloren ging.

Bundesautobahn A 8 Parkplatz Drackensteiner Hang 14 Bundesautobahn A 8  Parkplatz Drackensteiner Hang 79

Vergleiche:

A 8 Mühlhausen im Täle - Hohenstadt

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht