Rodenkirchen 10

 

 

 

Vollsperrung am Drackensteiner Hang

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Hohenstadt 65

10:45 - noch rollt der Verkehr

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Hohenstadt 94

Der letzte Pkw

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Fahrbahndecke Hohenstadt 64

Auf dem Parkplatz warten Maschinen und Menschen

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Hohenstadt 88

Auf geht’s-der Chef eines Baubetriebes kommt selber

In regelmäßigen Abständen werden die steilen Felswände am Albabstieg genauestens kontrolliert. Zeigen sich hier in größerem Maße Lockerungen, oder sind die Räume vor den Steinfangschutzgittern, welche die Fahrbahn vor herabfallenden Brocken sichern, schon zu stark gefüllt, müssen hier entsprechende Felssicherungsarbeiten durchgeführt werden. So z.B. im Jahr 2010 als am 12. Juni zwischen 05.30 Uhr und 10.00 komplett, und ab 10.00 nur der Hauptfahrstreifen der Richtungsfahrbahn Stuttgart gesperrt werden mußte.

Beim der Kontrolle im Oktober 2011 hatte sich gezeigt, daß der vergangene strenge Winter mit zahlreichen Frost- und Tauwechseln in Verbindung mit den Starkregenereignissen Mitte des Jahres den anstehenden Felsen stärker zugesetzt hat, als dies in den vorangegangene Jahren der Fall gewesen ist. Daraufhin wurde entschieden, noch vor Beginn des Winters als Sofortmaßnahme eine erste Felsräumung zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit durchzuführen. In Teilbereichen wird darüber hinaus noch eine Prallwand als zusätzlicher Schutz der Autobahn vor herabfallendem Gestein installiert. Die Richtungsfahrbahn Stuttgart der A 8 sollte daher zwischen Anschlussstellen Merklingen und Mühlhausen am Samstag den 19. November 2011 von 07.00 bis 18.00 Uhr vollgesperrt werden, da nur dadurch der ausreichende Schutz der Verkehrsteilnehmer und der Arbeiter gewährleistet war.

Bei dieser Gelegenheit konnten auch die Arbeitsgerüste an der neu hergestellten Überführung der K 1431 bei Hohenstadt demontiert werden. Darüber hinaus wurde die Sperrung auch genutzt, um in dem Streckenabschnitt Schutzplankenarbeiten und dringende Fahrbahnreparaturen durchzuführen. Vor allem die Arbeiten im Fels müssen zum Schutze des arbeitenden Personals zwingend bei Tageslicht stattfinden. Anspruchsvoll war auch die Koordination der verschieden Arbeiten, die sich, obwohl sie in verschiedenen Bereichen stattfanden, nicht gegenseitig in Ausführung und Zufahrtsmöglichkeiten behindern durften.

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang 55

Kontrollfahrten der Autobahnpolizei

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang 22

Baufahrzeuge kommen aus ihren Wartepositionen

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang Hohenstadt 92
Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang Felssicherung  36

Kranwagen vor dem Aufbau am Impferloch

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang 30

Fahrt zur Einsatzstelle

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Fahrbahndecke 017

An der Überführung Hohenstadt wird sofort mit der Montage neuer Stahlschutzleitplanken begonnen

Die Vollsperrung sollte um 7:00 Uhr beginnen. Da jedoch auf der Alb und in Abschnitten der Umleitungsstrecke dichter Nebel herrschte, wurde diese aus Sicherheitsgründen verschoben. Polizei, Autobahnmeisterei und die Verantwortlichen für die Baumaßnahmen standen in ständigem Kontakt. Trotz der dringenden Notwendigkeit der anstehenden Arbeiten und des damit verbundenen Zeitdrucks steht die Verkehrssicherheit über allem. Ein Rückstau an der AS Merklingen war nicht auszuschließen. Hätten hier die Fahrzeuge im Nebel (Sichtweiten von nur 100 – 150 m) gestanden wäre die Gefahr von Auffahrunfällen zu groß gewesen. Dies sollte unter allen Umständen vermieden werden. Daher wurde mit der Vollsperrung bis 11:00 gewartet, als der Nebel sich deutlich aufgelöst hatte.

Dann ging es aber los, aus den Bereitstellungsräumen an Anschlußstellen und Parkplätzen kamen nach langer Wartezeit Baufahrzeuge und Arbeitstrupps und begannen sofort mit ihren Tätigkeiten. Die Arbeiten gingen ohne Pause bis Einbruch der Dunkelheit von statten. Dank des raschen Zupackens aller Beteiligten konnte der größte Teil der Arbeit und des Materialtransportes in der deutlich geringeren Zeit durchgeführt werden. Die einsetzende Dunkelheit zwang zum Abbruch der Felssicherungsarbeiten. Eine Fortführung wäre ein zu großes Risiko gewesen.

Im Bereich des Parkplatzes Drackenstein waren noch Asphaltarbeiten ausgeführt worden. Hier musste mit der Aufhebung der Sperrung gewartet werden, bis die Schwarzdecke genügend ausgehärtet war. Dies war gegen 18:50 der Fall.

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Felssicherung 50

”Hinter Gittern”
unartige Straßenwärter ;-))

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang Felssicherung 85

Teilweise sind die Stützbauwerke
bis zu 15 Metern hoch.

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Felssicherung 76

Leitplanken hoch
Geröll und Dreck runter

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang 52

Nur bei Tageslicht können hinter dem Felsgitterschutz Geröll und Dreck entfernt werden

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Felssicherung 75

Montage eines zusätzlichen Prallschutzes
aus Stahlschutzleitplanken

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang Felssicherung  78

Nicht für jedermann
Akrobatik auf der Leiter

Am Samstag den 3. Dezember wurde noch ein Trupp Arbeiter am Nasenfelstunnel eingesetzt, welche die Arbeiten an den Felssicherungen und Prallwänden abgeschlossen haben. Dazu war von 07:00 bis 13:00 die Sperrung des Überholfahrstreifens notwendig um die Arbeiter dort einzusetzen. Gleichzeitig wurden auch noch Geländer montiert und an mehreren Stellen auch Schutzplanken und Schutzwände zur Verkehrssicherung aufgestellt.

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang 56 Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Autobahnmeisterei 19

Zahlreiche Dienstfahrzeuge sind den ganzen Tag im Einsatz und befahren die Trasse in beide Richtungen

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Autobahnmeisterei 27

Gehölzschnittarbeiten an einer Stelle mit schlechter Sicht - bei fließendem Verkehr unmöglich

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang Entwässerung 71
Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Felssicherung 37

Kontrolle der Stützwände aus Tuffstein, lose Teile werden abgeschlagen und fallen auf die Fahrbahn

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang Entwässerung Autobahnmeisterei  21

Trotz moderner Technik geht vieles nur von Hand - Reinigungsarbeiten an der Entwässerung

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang Grünschnitt  53 Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Grünschnitt Autobahnmeisterei 17

Baumschnittarbeiten an vielen Stellen der Trasse, welche sonst für lange Staus gesorgt hätten

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Verguß Autobahnmeisterei 20

Verguß kleiner Risse der Fahrbahndecke

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Fahrbahndecke14
Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Grünschnitt Autobahnmeisterei 49

Ein Abschnitt - drei verschiedene Tätigkeiten

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Fahrbahndecke 03

Erneuerung der Schwarzdecke in der Abfahrt der Anschlußstelle Mühlhausen im Täle

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang Fahrbahndecke 96

Aspahltarbeiten am Parkplatz Drackensteiner Hang

Autobahn A 8 Vollsperrung Albabstieg Drackensteiner Hang  Autobahnmeisterei 91

Immer im Dienst des Verkehrs - AM Dornstadt

Wir danken den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der
Regierungspräsidien Stuttgart und Tübingen für die freundliche Unterstützung.

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht