Rodenkirchen 10

 

 

 

A 72 Feierliche Verkehrsfreigabe Rochlitz - Borna-Süd

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 38

In den frühen Morgenstunden wurde an der AS
Borna-Süd die Zufahrt Richtung Leipzig geöffnet

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 25

Entfernung der gelben Baustellenmarkierung

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 27

Die Richtungsfahrbahn Chemnitz

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 60

Sehr früh schon die ersten Gäste an der Trasse

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe Superrail 26

Der Montagetrupp schloß bei laufendem Verkehr die letzte Lücke der Stahlschutzleitplanken

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 23

Blick Richtung Leipzig

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 48

Letzte Reinigungsfahrt vor der Freigabe

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 34

Blick zum “Festgelände”

"Bundesautobahn A 72 in Sachsen setzt wirtschaftliche Impulse"

(BMVBS 09.08.2013) "An der A 72 zwischen Chemnitz und Leipzig tut sich Einiges! Vergangenen Monat haben Staatsminister Sven Morlok und ich den Bau des Abschnittes Borna-Nord - Rötha feierlich eingeleitet. Heute haben wir uns hier eingefunden, um gemeinsam den Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Rochlitz und Borna-Süd für den Verkehr freizugeben", sagte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Jan Mücke.
Bund und Land sind sich einig: Der Neubau der A 72 von Chemnitz bis Leipzig ist eines der wichtigsten Bundesfernstraßenprojekte im Freistaat Sachsen. Nach ihrer Gesamtfertigstellung verbindet die neue A 72 die A 4 bei Chemnitz mit der A 38 südlich von Leipzig.
Mücke: "Wir bauen hier ein Stück Infrastruktur, das nicht nur den überregionalen Verkehr auf kürzestem Weg von Chemnitz nach Leipzig führt, sondern auch den westsächsischen Wirtschaftsraum Zwickau / Chemnitz / Leipzig wesentlich fördert und damit gute Rahmenbedingungen für die Entwicklung der gesamten Region bereitstellt. Darüber hinaus werden durch die großräumige Verkehrsfunktion der A 72 bestehende Ortsdurchfahrten im Zuge der B 95 und der B 175 erheblich vom Verkehr entlastet. Das erhöht die Lebensqualität der Bürger dort."

Die Kosten für den heute fertiggestellten über 20 km langen Bauabschnitt der A 72 betragen rund 203 Millionen Euro. Von diesen Kosten werden 4 Millionen Euro im Rahmen einer Mitfinanzierung vom Freistaat Sachsen getragen, da mit dem Neubau der A 72 auch verkehrliche Landesaufgaben gelöst werden können. Der Neubau der A 72 ist Bestandteil einer überregionalen Verbindungsachse, die von der Tschechischen Republik über die B 174 und das Oberzentrum Chemnitz bis zum Oberzentrum Leipzig reicht. Auch vor diesem Hintergrund wird die A 72 in dem heute freizugebenden Abschnitt mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Bund 2007 - 2013 in Höhe von rd. 77 Millionen Euro gefördert.

Die Finanzierung des Teilabschnittes zwischen den Anschlussstellen Rochlitz und Frohburg hat der Bund aus den Einnahmen der Mauterhöhung sichergestellt. Der anschließende Teilabschnitt zwischen Frohburg und Borna wurde mit Mitteln des Infrastrukturbeschleunigungsprogrammes II in Höhe von 11 Millionen Euro verstärkt.

Mücke: "Mit der heutigen Verkehrsfreigabe ist die A 72 bis nördlich Borna durchgängig befahrbar. Jetzt sind Dreiviertel der Autobahn geschafft. Damit sind wir dem Ziel der Gesamtfertigstellung der A 72 Chemnitz - Leipzig einen großen Schritt näher gekommen."

Bodo Baumbach DEGES 86

Bodo Baumbach (kaufmännisch-juristischer Geschäftsführer der DEGES) eröffnet die Feierlichkeiten mit der Begrüßung
 der zahlreich erschienenen Gäste

der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Jan Mücke

Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Jan Mücke dankte auch den Steuerzahlern

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 07

Geistlicher Segen für die neue Trasse und ihre Nutzer

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 72

Das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Frohburg spielte munter ein Potpurri
beliebter Melodien aus aller Welt und das in allen Bergbauregionen verankerte Steigerlied.

Sachsen Minister für Arbeit Wirtschaft und Verkehr Sven Morlock 90

Sachsens Verkehrsminister Sven Morlok ist sicher, daß die Anwohner der B 95 nun nicht mehr “mit einem Lkw im Schlafzimmer” leben müssen

Staatssekretär Jan Mücke Verkehrsminister Sven Morlock 20

Der symbolische Scherenschnitt

"Ab heute vierspurige Verbindung zwischen Chemnitz und Leipzig"

(SMWA vom 09.08.2013) Verkehrsminister Sven Morlok gibt heute gemeinsam mit Jan Mücke, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und dem Geschäftsführer der DEGES, Bodo Baumbach, den 20,5 Kilometer langen dritten Bauabschnitt der A 72 zwischen Rochlitz und Borna-Süd für den Verkehr frei. Es ist in diesem Jahr bundesweit der längste Autobahnabschnitt, der dem Verkehr übergeben wird.

„Heute kommen wir dem letzten Lückenschluss im sächsischen Autobahnnetz ein großes Stück näher“, so Staatsminister Sven Morlok bei der feierlichen Freigabe. „Die ab heute durchgehend vierspurig befahrbare Verbindung zwischen Chemnitz und Leipzig ist ein großer Gewinn für die Bürger in der Region. Mit dem Lückenschluss zwischen Rochlitz und Borna verkürzt sich die Fahrzeit auf unter eine Stunde. Und natürlich ist eine gute Infrastruktur immer auch eine sehr gute Basis für die weitere wirtschaftliche Entwicklung. Mittelfristig rechne ich mit Gewerbeansiedlungen ähnlich wie entlang der A 72 im Vogtland“.

Auf dem heute freigegebenen Teilstück der A 72 sind insgesamt 16 Bauwerke entstanden, davon neun Brücken über die Autobahn (Überführungsbauwerke) einschließlich drei ökologischer Bauwerke; die Großbrücken Ossabachtal und Zedtlitzer Grund und 4.000 Meter Fledermausschutzzäune. Die Trasse mit technischen Anlagen beansprucht eine Fläche von rund 88 Hektar, insgesamt 260 Hektar umfassen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Die Gesamtkosten für diesen Bauabschnitt belaufen sich auf rund 200 Millionen Euro. Finanziert wird der Bau aus dem Haushalt des Bundes und Mitteln des EFRE-Bundesprogramms (Europäischer Strukturfonds).

Sven Morlok: „Die A 72 ist das übergeordnete Bauvorhaben im Freistaat. Anfang Juli konnten wir mit dem Bau des vorletzten Abschnittes beginnen. Das nächste große Etappenziel ist die Erlangung des Baurechts für den letzten Bauabschnitt zwischen der Anschlussstelle Rötha und dem Autobahndreieck A 38. Ich rechne noch in diesem Jahr mit dem Planfeststellungsbeschluss.“

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 30

Polizei und Hochrad als offizielle Erstbefahrer

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 37

Kfz des “Industrieverband Fahrzeugbau” und aus dem “Nicht sozialistischem Wirtschaftsgebiet” gemeinsam

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 70

... organisiert durch den “Oldtimer Club Rochlitz

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 73

Sicher nur im Kindersitz

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 63

Begeisterung auch bei den Bauarbeitern

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 86

Zahlreiche Schaulustige auch auf den Brücken

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 13

Überall Begeisterung über diese Eröffnungsfahrt

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 22

Auch bei Borna-Süd wurden die Traktoren erwartet

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe33

Blick nach Leipzig an der AS Borna-Süd

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe B95 37

Letzmalig Stau auf der B 95

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe37

Ehemalige Staatskarosse

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 52

Auch Fahrzeuge der Autobahnverwaltung und der am Bau beteiligten Unternehmen fahren im Konvoi mit

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 81

Historische und moderne Traktoren auf der Autobahn

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 62

Lanz Bulldog mit Sachsenfahne

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 69

Die letzten Photos

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 14

Große Ausnahme - Traktoren auf der Autobahn

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 15

Auf dem Weg nach Norden

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 33

An der AS Borna-Süd verläßt der Feierkonvoi die A 72

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe30

Der reguläre Verkehr wartet die Festkolonne ab

Bundesautobahn A72 Leipzig - Chemnitz Borna Rochlitz Rathendorf Verkehrsfreigabe 41

Für die Ersten heißt es schon “Auf Wiedersehen!”

Vergleiche:

A 72 Chemnitz - Leipzig

Weitere Informationen:

DEGES A 72 AS Rathendorf - AS Borna

SWMA A 72 Bauabschnitt 3.1 Rathendorf - Frohburg

SWMA A 72 Bauabschnitt 3.2 Frohburg - Borna

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht